» JobChallenge: Mediengestaltung

Wie realisierst du eine harmonische Markenwahrnehmung für B2B und B2C?

Wie die eigene Marke wahrgenommen wird, hängt nicht nur von technischen Marketingmaßnahmen des Unternehmens ab, sondern viel mehr von Geschichten, Insights und Bildern, die kommuniziert werden. Das heißt die Inhalte, die wir teilen, bestimmen darüber, womit die Rezipienten die Marke assoziieren.  

Whyapply bespielt einen zweiseitigen Marktplatz für User und Unternehmen. Dafür haben wir neben einer User-Plattform auch ein Unternehmensportal für Neu- und Bestandskunden entwickelt. Somit müssen Corporate Identity und Corporate Design sowohl im B2B- als auch im B2C-Kontext miteinander harmonisieren und ein einheitliches Bild abgeben. Um dies zu erreichen, sind zielgruppenspezifischer Content und Ads aufeinander abzustimmen. Diese Zweiseitigkeit ist für die einheitliche Außenwirkung unserer Marke eine große Herausforderung.  

Aktuell stehen wir genau vor dieser Aufgabe: eine harmonische Markenwahrnehmung sowohl für Nutzer als auch für Kunden zu designen und umzusetzen. Daher streben wir unter anderem eine homogene Gestaltung von Print- und Digitalmedien auf Social Media, unserer Webseite, Messen und Events an. Weiterhin stellt sich die Frage, wie wir uns auf den verschiedenen Kanälen zielgruppenspezifisch positionieren sollen und können.   

Wie gelingt es uns, eine konsistente Markenidentität für B2B und B2C zu schaffen? Gibt es Gemeinsamkeiten der unterschiedlichen Zielgruppen, die wir nutzen können? Welche Optimierungsprozesse sollten wir zuerst in Angriff nehmen?  

Mit uns kannst du deiner kreativen Ader freien Lauf lassen und Neues wagen. Begeistere uns mit deiner Idee!